Ja. Hier findet Ihr mehrere Möglichkeiten ohne Risiko mit Bitcoin und Affiliate Marketing eine nicht unerhebliche Menge an Geld und damit auch an Zeit zu Gewinnen.

no9to5.de         Mit Bitcoin mehr Zeit und Geld fürs Hobby haben.

Eine unglaubliche Geschichte: Des Bitcoin

2008 stellte Satoschi Nakamoto (ob es sich hierbei um eine Person oder eine Gruppe handelt ist bis heute ungewiss) auf einer Mailinglist für Kryptographie ein Whitpaper vor. Damit veröffentlichte er oder sie, die erste vollkommen ausgearbeitete Möglichkeit, digitales, dezentrales Geld zu erzeugen (zu errechnen). Vermutlich war der Anstoß seiner Arbeit eine Reaktion auf die Folgen der Banken und damit einhergehenden Wirtschaftskriese von 2007-2008.

Die Geburtsstunde des Bitcoin war der 3. Januar 2009. Um den Genesis Block (Block0) wurden in seiner Chain die ersten 50 Bitcoin erzeugt. Dies war die einzige Transaktion in der „Blockchain“ die Satoshi Nakamoto jemals tätigte. Die Bitcoin Referenzsoftware „Bitcoin Core“  wurde einige Tage später veröffentlicht.

Die ersten „Wechselkurse“ wurden 2010 von den Mitgliedern einiger Bitcointalk-Foren  Gemeinschaftlich auf 1 Bitcoin = 0,1 US$ festgelegt. Am 22. Mai 2010 fand die erste Transaktion mit Bitcoin statt, zwei Pizzen wechselten in  Florida für den Gegenwert von  10.000 Bitcoin den Besitzer. Der damalige gegenwert der zwei Pizzen betrug betrug 18 US$. Zum bisherigen Allzeit Hoch 2017 entsprach dies einem Gegenwert von über 150 Mio US$.

Die 10 US$ Marke knackter der Bitcoin bereits am 2. Juni 2011, 297 Tage nach der ersten Festlegung der Wechselkurse durch die Foren Mitglieder in 2010.  In 2012 setzte aufgrund der Bankenkrise in Zypern und der Medialen Verbreitung der Bitcoin zu einem Höhenflug an. Bereits am 1. April 2013 belief sich der Kurs 100 US$ per Bitcoin. 210 Tage später am 27. November wurde nach nur weiteren 210 Tagen die 1000 US$ Mauer durchbrochen.

Einen ersten Rückschlag erlebte der Höhenflug  ab dem 28. Februar 2014 durch die Insolvenz der Handelsplattform Mt.Gox über die bis dahin rund 60% des Handelsvolumens abgewickelt wurde.Die Insolvenz wurde unter anderem durch einen Diebstahl innerhalb des Mt.Gox eigenen Systems ausgelöst, bei dem insgesamt 850.000 Bitcoin entwendet wurden. 200.000 der verloren geglaubten BTC tauchten am 20. März 2014 wieder auf, womit sich die Summe der Verluste auf 650.00 BTC verringerte. Die Ermittlungen der Tokioter Polizei ergaben allerdings das lediglich 7000 BTC Von Hackern entwendet wurden,  643.000 BTC gingen durch interne Manipulation unbekannte Insider verloren. Die dem Bitcoin zugrunde liegende Blockchain wurde nicht gehackt und ist wie erwachtet manipulations sicher.

Nach diesem Vorfall fiel der Bitcoin auf einen Kurs von 250 US$ = 1 BTC. Anfang 2016 lag der Kurs wieder bei ca. 450US$ und schloss das Jahr mit 1000 US$  per BTC ab.

Das kommende Jahr 2017 verzeichnete den rasantesten Kursanstieg des Bitcoin aller Zeiten. Das Allzeit Hoch verfehlte am 17. Dezember  nur um Harresbreite die 20.000 US$ Marke. Das jahr 2017 wurde mit einem Kurs von 14.000 per BTC geschlossen.

Im  Jahr 2018 kannte der Bitcoin nach anfänglichen Schwankungen mit sinkender Tendenz nur noch den Weg nach unten. Die 6000 US$ Marke wurde Ende Juni unterschritten, eine Tendenz ist nicht erkennbar. Nach einigen leichten Erhöhungen im Juli und September fällt der Kurs Mitte November auf etwas über 4000 US$ ab.

Fortsetzung folgt

 Ausführliche Erklärungen rund um den Bitcoin findest du hier